Stadtteilverein Rohrbach > Pogromnachtgedenken

Albert Fraenkel –
ein Arztleben in Licht und Schatten

Gedenkveranstaltung zur Pogromnacht mit musikalischer Umrahmung

Fotos: Josef Scherhaufer

Trotz des schlechten Wetters trafen sich am 9. November 2016 am Gedenkstein in der Rathausstraße auf dem Platz der ehemaligen Synagoge gut 80 Menschen um der Zerstörung der Rohrbacher Synagoge in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 zu gedenken. Nach der Verlesung der Namen der jüdischen Bürgerinnen und Bürger von Rohrbach gingen wir zum Albert-Fraenkel-Saal in der Thoraxklinik. Dort referierte Michael Ehmann, Präventionsbeauftragter an der Thorax-klinik und Mitautor der 2004 erschienenen Biografie über Albert Fraenkel über „Albert-Fraenkel – ein Arztleben in Licht und Schatten“.

Eine Schrift der Thoraxklinik zu Albert Fraenkel finden Sie hier …

Musikalisch wurde die Veranstaltung würdig und exzelent durch Detlev Bork begleitet.