Stadtteilverein Rohrbach > Jüdisches Leben in Rohrbach

Führung „Jüdisches Leben in Rohrbach”
mit Claudia Rink

10. April 2016

von Birgit Roos, Fotos: Reiner Herbold

Bei schönstem Sonnenschein fanden sich fast 200 Gäste aller Altersklassen – und nicht nur aus Rohrbach – zur Führung pünktlich um 15 Uhr am Alten Rathaus in Rohrbach ein. Die (Kunst-) Historikerin und Mitglied des punker – Vorstands Claudia Rink führte fast 2 Stunden durch die Veranstaltung des „punker“ in Zusammenarbeit mit dem Heidelberger Geschichtsverein und dem Stadtteilverein Heidelberg – Rohrbach.

Sie zeigte anhand von zahlreichen Häusern im Bereich Rathausstraße, Amalienstraße, Rohrbacher Schlösschen, Weingasse (früher: Judengasse) bis hinunter zum Rohrbach – Markt Beispiele aus dem Leben jüdischer Familien in Rohrbach auf. Jede einzelne Familiengeschichte machte noch einmal deutlich, welch unglaubliche Schicksale damit verbunden waren.

Claudia Rink bettete ihre interessanten Recherchen ein in den historischen Hintergrund der Entstehung Jüdischer Gemeinden in unserer Region vom Beginn des 18. Jahrhunderts bis zur Reichspogromnacht.