Stadtteilverein Rohrbach > Die Kerweredd 2016

Die Kerweredd 2016

von Bernd Frauenfeld

Bernd Frauenfeld bei der Kerweredd 2016

Oofang

Schun widder is in Bausch un Boge
e ganzes Johr ins Land gezoge,
viel war schä, a manches bitter,
wie dem auch sei, do bin ich widder,
un hab so einischs zu berichte, hert sie eich oa die Ortsnochrichte:

Lufthansa

In de Schlang im Supermarkt,
do werd gebabbelt Dag fer Dag.
Hosch schun ghert secht die Frau Rot,
Schmitt,s Bärwel bussiert en Pilot !
Un do bleibts net bloss beim Gschmeichel
mähnt die Frau Schwarz, guck mol des Beichel.
Oh der Kerl der treibt´s awwer bunt,
s`Millers Käddl is a ganz rund !
Hajo secht do die Fraa vum Bäcker,
en klare Fall vun Doppeldecker.

Verluschde 1

Ihr Leit es lässt mer gar ko Ruh
S ís wohr d`r Erbprinze is zu !
Nix meh mit freidägliche Fisch,
ko Schlachtplatt, Lewwer, Mittagsdisch.
Wenn ich des traurisch End beseh,
dann dut`s mir drin im Herzel weh.
Denn halt eich fescht, s ís ganz banal,
in Rohrbach West –koa meh Lokal !
Wenn all bloss  In_Events dun buche
un Gselligkeit net in Rohrbach suche,
dann is des die logisch Folg,
gfrogt sin mir, ham mer des g´wollt ?
En Verluschd is des en grosser,
e dreifach Hoch uff´d Heidi Moser !

Verluschde 2

Wer denkt er kennt jetzt weiderschlofe,
s´wer Schluss jetzt mit de Katastrophe,
si endet net die Idiotie,
der Rebmann schmeist die Brocke hie.
Der letschde Metzger iwwer de Marktplatz Grenz,
vun Ufflage schändlich ausgebremst.
Seit zig Johr wird dort Worscht gemacht
un mit me freindliche Lächle an die Kunde gebracht.
Awwer dann stecke sie ihr Nase nei,
ziehe sie hoch un entscheide, des derf nimmie sei !
Weil neie Richtlinie existiere
musch dei halwes Vermöge nei investiere.
Wer rechne kann hot do kä Wahl,
denne Seckel vum Amt is des awwer egal.
Drehe sich rum un kaafe ab morje glei,
ihrn eijene Dreck beim REWE ei.
Un dun mit ihre Verordnunge protze,
un de Andi geht fort – ich kennt grad kotze !

Energie

Si drehten widder voll am Rad,
die Weissen vum Bezirksbeirat.
Ich setz vorraus, dass jeder wees,
Windrädder an de drei Eiche  sin sinnloser Kees.
Sísch awwer a wohr –ohne Atom-
irjendwoher muss er kumme der Zukunftsstrom.
Trotzdem derf mer mit Weitsicht handle
bevor si uns greislich  de Wald verschandle.
Ohne Sinn fert Versorgung- batsch nei ins Beet,
Hauptsach is des Mistding steht.
Sís noch gar net so lang her,
do sod emol e Gasleitung her.
Viel Glick un Erwed hot`s gebraucht dezu,
des Drecksprojekt es hot sei Ruh.
Do ham mer a net ideologieedrunke,
jeden Krampf glei durchgewunke !
Ich wälz mich schweissnass in meim Bett –
Si lerne´s net , si lerne`s net !

Zsammehang vun Wingertspritze un Hochschule

Als Winzer musch dei Rebe spritze
Awwer was un wieviel, des muss schun sitze.
Dass die Umwelt gschitzt bleibt un jo nix verrutscht,
musch sachkundisch sei im Pflanzeschutz.
Vun allä wersch net sachkundisch, musch en Kurs beontrage
un dir 4 Obend un Nächt um die Ohre schlage.
Zum Lerne e Nachtschicht eileje mit alle Mittel
awwer noch de Priefung – dann hosch de Titel:
Drum hees ich jetzt, ich mach´s ganz offiziell
Herr Ehrevorsitzender
Sachkundischer fer Pflanzeschutz
Fachowald fer Arbeitsrecht
Rechtsowald
Bernd Frauefeld .
Am End doch zu lang ? Un bevor der´s verlernt,
sagt äfach weiter Frauefelds Bernd !
Jetzt denk ich plötzlich unverseh,
bei dem Thema an mein Lieblings – OB.
Un ruf en herzliche Gruss ähm zu :
Ohne Proffesser häts a geduh.

Sabine

So e Redd, des wees mer glei,
soll zum lache net zum greine sei.
Un dass des vun uns a niemand sollt,
des hot sie b´stimmt grad so gewollt.
Schad, dass Du jetzt im Himmel bisch –
Awwer Sabinche – mir denke an Dich.

Amiferz

Yippieh, yippieh, yippieh yeah,
die Ami dune wähle geh.
Un ihr Fändel hänge naus:
Donald Dapp un Minnie Maus.
Wenn des schun alles is was die Kappe,
politisch so zu biete hawwe,
dann ham mers wirklich weit gebracht,
in USÄ  herrscht dunkli Nacht.
Verzweifelt ruf´sch em Ami zu :
Wähl´d  wenigschdens de Winnetou

Vun Leit wu newe Dir wohne

In seiner Hernbix offesichtlich net g´sund,
bellt vor der EM en bleeder Hund.
Wer en gude Nochbar is fer unser Haus,
des finne mir schun selwer raus.
Dinn, dick, weiss odder schwarz – egal,
wenn er na die Kehrwoch mescht – äfach normal.
Das des beim Besagte so isch, dem vorlaude Kricher,
do bin ich mer heitzudag nimmmie so ganz sicher.
Dabei geht mir – ich sag´s eich glei,
die AfD als solches am Boppes vorbei.
Die Arrivierte werre schun Umstände kenne,
dass Leit gibt wu denne bei Wahle die Deere eirenne.


Awwer Zinndler un Schreihäls – hab gedenkt sei bekannt
die brauche mer nimmie in unserm Land !
Drum Gauland´s Alex – her mer gut zu,
halt kinftisch die Gosch, - odder setz Dich zur Ruh .

Berlin, Berlin

Ich frog mich seit kerzlich Dag fer Dag,
wer sitzt dann so im Bundestag.
Kann mer denne iwwerhaupt noch traue
un gibt’s noch mehr, wo de Schnitt versaue ?
Un johrlang uff die dreistsche Weise
sogar am Lebenslauf dun b´scheisse.
Un wann´s rauskummt, des vum dichte,
uff Nervedokters Schoss druff flichte.
Die Therapie –Frau Hinz – ganz privat,
die war schun vor Johr sehr adäquat.
S´braucht eh net, so wie ich´s versteh,
e Studium um nach Berlin zu geh.
Himmel, Dunner, Scheiwekleischder,
warum dann net en Handwerksmeischter.
Awwer so isch´s halt uff der Welt – die misse schaffe fer ihr Geld.
Un krigges net in grossem Boge ,wie Hinzen´s in de Bobbes g´schobe.
Der Wähler will, bei allem Schenne
Am End doch bloss vertraue könne !

Borschtpokal

Des Johr is gar nix wie normal,
es gibt de erschte Borschtpokal.
Nei ausgelobt un hoch prämiert
Un werd bei der Kerwe präsentiert.
Fer Leit wos alle wisse solle,
dass die net bloss schwätze sondern schaffe wolle.
Un bei der Wahl, was glaabsch dann Du,
geht alles mit rechte Dinge zu.
S´gibt Otragsteller un e Mords Jury
un en Notar, der schreibt´s dann hie.
Un dobei werd´s sich´s net leicht gemacht,
weil sís jo e hoch sensibli Sach.
Sie rufe 4-mol im Johr e Klausurtagung ei,
diskutiere un jedesmol trinke sie Wei.
Jetzt denkt ihr eich – mein liewer Mann,
wie ma den Uffwand noch stemme kann ?
S´geht eijentlich recht zügig iwwer de Disch,
weil –die Leit- die bin all ich.
Des Johr kriegt´n unser Zugabwickler,
en Mords Applaus fer Jürgen Ziegler !

Sparmodelle

Der Stadtverkehr liegt efters loam
Du dusch un dribbelsch kumsch net hoam.
Schun widder dut en Stau verstelle
die Durchfahrt an de Neibaustelle.
Offiziell regelt des vehement
des Heidelberger Vekehrsmanagement.
Wenn die oafrogsch erntscht awwer efters Fruscht,
sin meischtens krank, schwanger oder hawwe kä Luschd.
Nach eijenem Erlewe awwer mit Eifer dabei
bloss s´passiert nix – awwer irjendwann isses vorbei.
S´meest äner in de Stadt drin mol zum Kassewart saare,
des Geld fer die Helde kennt er eijentlich spare.

End

Alles verlese, ich kumm zum Schluß,
weil alles mol zu End sei muß.
Oa  mol du ich mit meim Hut noch winke,
dann awwer fort – s´gibt was zu drinke !!!